Ob der PC zum besten Freund oder zum ärgsten Feind wird, hängt von vielen Faktoren ab. Daher ist es wichtig, sich vor dem Kauf eines neuen PCs genau zu überlegen, wozu man den PC braucht, wie häufig man ihn benutzen wird und wie viel Geld man auszugeben bereit ist. Dabei sollte man beachten, dass die Grafikkarte in der Regel der teuerste Baustein eines neuen Computers ist. Ein PC, der hohen Grafikanforderungen genügen soll, wird also entsprechend teuer sein. Sicherlich ein Argument für den Kauf auf Raten - denn kleine monatliche Raten schlagen nicht so stark zu Buche wie eine einmalige Ausgabe von mehreren hundert Euro. Wer seinen neuen PC in kleinen monatlichen Raten kauft, ist bei 36 Monatsraten oft schon mit 10 oder 15 € im Monat dabei. Sehen wir uns zuerst die unterschiedlichen Computer-Arten näher an.

Der Arbeits-PC


Ein Arbeits-PC muss genau auf die Bedürfnisse des Benutzers zugeschnitten sein, um die Arbeit so effektiv und angenehm wie möglich zu machen. Daher ist es hier besonders wichtig, sich im Vorfeld zu überlegen, für welche Aufgaben der Computer eingesetzt werden soll. Welche Programme sind für die Arbeit unerlässlich und müssen deshalb auf jeden Fall einwandfrei auf dem neuen PC laufen? Wird der PC für Bildbearbeitung oder gar Videobearbeitung verwendet? Für Bilder und Videos ist eine gute Grafikkarte mit eigenem Speicher unerlässlich. Daneben sollte der PC über eine starke CPU und einen großen RAM-Speicher verfügen, um die Arbeit ruckelfrei und die Ladezeiten gering zu halten. Wird der PC hingegen hauptsächlich für die Textverarbeitung verwendet, ist ein Grafikchip völlig ausreichend. CPU und RAM-Speicher sollten allerdings auch hier leistungsstark genug sein, um alle erforderlichen Programme ohne Probleme zu unterstützen.
Fazit:Tendentiell sind Arbeits-PC’s ab rund € 300 erhältlich - beim Kauf auf Raten (24 Monatsraten) also für gerade einmal € 10-15 im Monat.

Der Spiele-PC


Ein PC, der für die neuesten Spiele verwendet wird, muss eine extrem leistungsstarke Grafikkarte besitzen. Eine große Festplatte ist ebenfalls wichtig, da neuere Spiele selten unter 5 GB Festplattenspeicher benötigen. Um das Spielerlebnis ruckel- und stressfrei zu gestalten, sollte der gesamte PC so leistungsstark wie möglich sein, da eine schnelle CPU und ein großer Arbeitsspeicher die Ladezeiten deutlich verringern und so ein ruckelfreies Spiel ermöglichen. Wer beim Spielen nicht auf die Atmosphäre verzichten will, braucht außerdem eine gute Soundkarte
Fazit: Spiele PC’s sind aufgrund Ihrer Ausstattung generell etwas teurer - der Kauf auf Raten lohnt sich bei dieser Art von Computern ganz besonders.

Der Allround-Computer


Wer seinen PC hauptsächlich zum Chatten und Solitär-Spielen verwendet, kommt relativ günstig davon. Für einen Hobby-PC, der keinen speziellen Anforderungen genügen muss, sind bereits die PCs am unteren Ende der Preisskala völlig ausreichend. Hier kann man also wirklich auf den Preis und Zusatzleistungen wie guten Kundenservice des Geschäfts achten und die einzelnen Leistungsmerkmale vernachlässigen.
Fazit: Ein Allround-PC ist heute schon für rund € 250 erhältlich - bei 12 Monatsraten und Kauf auf Raten ist ein Allround-Computer mehr als nur erschwinglich.

Shops, die bei PC’s den Kauf auf Raten anbieten

PCs und Notebooks auf Raten bei Otto

PC auf Raten bei Otto kaufen

Bei Otto, Deutschlands größtem Onlineshop finden Sie nicht nur Desktop-PC’s für Gaming und fortgeschrittene Anwender sondern auch Einsteigermodelle von Acer, Lenovo, Apple, HP oder Packard Bell. Dazu das passende Zubehör - Grafikkarten, extra Arbeitsspeicher, Monitore, Drucker und mehr. Sie zahlen bequem in bis zu 48 Monatsraten.
www.otto.de

Ratenzahlung auf alle Computer bei Neckermann

PC auf Raten bei Neckermann

Lenovo, Medion, Packard Bell, Samung, Sony und Co - bei neckermann.de werden Sie fündíg! Vom Einsteigermodell für rund € 230 bis hin zum HighEnd Gerät für rund € 3000 mit extremer Grafikkarte und intel Core i7 Prozessor mit 6 Kernen ist hier durchaus auch für Profis jede Menge Auswahl. Sie zahlen immer bequem in bis zu 48 monatlichen Raten.
www.neckermann.de

PC’s auf Raten bei notebooksbilliger.de

 Ratenkauf bei Notebooksbilliger

Der Name ist Programm! Bereits ab einem Zahlungsbetrag von € 99 können Sie den Service der Finanzierung - in Kooperation mit einer Partnerbank - in Anspruch nehmen. Die Preise von Computern & Zubehör (Drucker, Prozessoren, Monitore, Gehäuse, Mainboards, Grafikkarten, Soundkarten etc.) sind dabei immer deutlich am unteren Rand der Preisspanne.
www.notebooksbilliger.de

0% Finanzierung bei Mactrade

Mac - Ratenkauf bei Mactrade

Zugegebenermaßen, Apple ist ein wenig teurere. Aber auch ein wenig stylischer. Und besser. Und überhaupt. Bei MacTrade holen Sie sich Ihr Macbook Air oder ihr iMac in bis zu 10 Monatsraten - bei einer Null Prozent Finanzierung zahlen Sie keinerlei Zinsen. Unschlagbar!
www.mactrade.de



































Vorteile beim PC Kauf auf Raten

Wer seinen neuen PC auf Raten kauft profitiert unweigerlich von einer Menge Vorteilen, die sich auf den ersten Blick nicht unbedingt erkennen lassen. Die Top 5 Vorteile beim Ratenkauf haben wir im Folgenden zusammengestellt.




1. Der Kauf auf Raten ist besonders sicher

Erst die Ware, dann das Geld - wer seinen PC auf Raten kauft, ist zu 100% auf der sicheren Seite. Und auch wenn bei großen Shops das Risiko generell gering ist: wenn der Händler in Vorleistung gehen muss, bleiben Sie nicht auf dem Risiko sitzen, dass ihr neuer Computer nicht geliefert wird.

2. Beim Kauf auf Raten müssen sie keine persönlichen Daten angeben

Der Ratenkauf ist auch deshalb so bequem und sicher, weil Sie keine sensiblen personenbezogenen Daten wie zB Kreditkartendaten angeben müssen - in Zeiten der Datenskandale ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

3. Der Ratenkauf macht teure Anschaffungen erschwinglich

Dank kleiner monatlicher Raten und der Möglichkeit, die Anschaffung Ihres neuen PC’s in bis zu 48 Monatsraten aufzuteilen, ist selbst ein HighEnd Spiele PC mit großem Arbeitsspeicher und guter Grafikkarte in der € 800 Preisklasse schon für € 15 monatlich erhältlich und somit erschwinglich.

4. Der Kauf auf Raten spart bares Geld

Ganz einfach: der Dispokredit ihrere Hausbank ist teuer (derzeit zwischen 14,9-17,9% Zinsen p.a.). Die Finanzierung Ihres PCs auf Raten ist deutlcih günstiger. Um Sie als Kunden zu gewinnen bieten viele Versandhäuser teils generell, teils als Aktionsangebot sogar eine 0% Finanzierung an.



5. Der Ratenkauf ist zu 100% ohne Risiko

Das Prinzip ist einfach: wenn Ihr Rechner den Geist aufgibt oder grobe Mängel aufweist, kontaktieren Sie den Hersteller und lassen anklingen, dass Sie die Zahlung der Raten einstellen werden. Was meinen Sie, wie schnell man sich um Reparatur oder Ersatz Ihres PCs kümmern wird? Auf alle Fälle schneller als bei jeder anderen Zahlungsart.

Fazit: der Kauf auf Raten ist bei PC’s und allen anderen hochwertigen Artikeln die sicherste Zahlungsart!



Weitere Tipps

Wer sich für einen Laptop anstelle eines Desktop-Computers entscheidet, sollte neben den anderen Merkmalen auch auf die Akkulaufzeit achten. Gerade resourcenintensive Verwendungszwecke wie Spiele und Grafikleistungen brauchen viel Energie und können die Akkulaufzeit verkürzen. Außerdem gibt es nichts Frustrierenderes, als eine Arbeitssitzung im Café oder im Park abbrechen zu müssen, weil der Akku plötzlich den Geist aufgibt.
Wenn der Computer oder Laptop quasi im Dauerbetrieb ist, sind gute Kühler für CPU, Grafikkarte und Akku unerlässlich. Wenn ein Computer zu heiß läuft, schaltet er sich im besten Fall automatisch aus. Im schlimmsten Fall können Bauteile regelrecht durchschmoren. Aber selbst wenn kein direkter Schaden auftritt, verkürzt sich die Lebenszeit der einzelnen Bauteile drastisch, wenn sie dauerhaft zu heiß werden.


Empfehlenswerte Marken
Mit einer Grafikkarte von NVIDIA oder ATI kann man im Prinzip nicht viel verkehrt machen. Für die CPU empfehlen sich die bekannten Marken Intel oder AMD. Als Arbeitsspeicher bietet sich z. B. DDR-Ram von Infineon an. Bei den anderen Bauteilen kann man in der Regel nicht allzuviel verkehrt machen. Im Zweifelsfall kann man sich vertrauenswürdig an die Mitarbeiter im Geschäft wenden, die fachkundig Rede und Antwort stehen können. Komplette PC’s gibt es sowohl von Asus, Acer, Dell, Samsung oder Apple. Wer seine PC auf Raten kauft hat so oder so gut lachen. Wetten?



© Copyright 2011 www.pcaufraten.de All rights reserved. | Impressum